Banner 1Banner 2Banner 3

Wir auf Tour Gewinnspiel Gewinne und Gewinner Video DownloadPresseSponsorenImpressumKontakt


In Kooperation mit der Landeshauptstadt Erfurt
Erfurt blüht


25. März 2008
Altstadtfrühling mit Rekordzahl an Schaustellern
Unter den Duft von Zucker­watte mischte sich ein Hauch Glühwein - der Erfurter Altstadtfrühling begann am Samstag bei Regen und Kälte. Doch dem Wetter zum Trotz zog es manch Erfurter auf die Karussells in schwindelerregende Höhen.
Von Anne FROMM
DOMPLATZ.
Frühlingshaft war nur der Empfang auf dem Domplatz am Samstag. Die Erfurter Blu­menkinder Max, Anna-Lena, Sarah und Alicia strahlten den Rummelbesuchern mit großen Augen entgegen. Sie posierten für die Aktion „Erfurt blüht" im Rahmen des Wettbewerbs „Entente florale". 51 Buden und Attraktionen säumen in diesem Jahr die 648 Meter lange Rummelstrecke. Das sind so viele wie noch nie zuvor. Zwölf der 45 Schausteller stammen aus Erfurt und sind schon einige Jahre dabei. So wie Fritz Krebs von der AG Erfurter Schausteller. Sein Autoscooter „Route 66" ist mittlerweile eine feste Größe. Aber neben Altbekanntem gibt es auch jedes Jahr wie­der Neues zu entdecken. Jährlich bewerben sich zwischen 150 und 200 Schausteller aus ganz Deutschland bei der Stadt. Edith Kriesche von der Kulturdirektion plant den Altstadtfrühling: „Uns ist es wichtig, dass wir nicht nur die neuesten Techniken hier haben, sondern eine große Vielfalt für die ganze Familie. Dazu gehören eben auch Karussells für kleine Kinder, ohne Loopings und schnelle Abfahrten."
Dass das Wetter bei der Eröffnung nicht so gut war, beunruhigte die Schausteller nicht so sehr. Schließlich hätten alle anderen Freiluftveranstalter genau dasselbe Problem, erzählt Fritz Krebs: „Es gibt ja auch viele Familien, die über Ostern zu Hause bleiben und nicht in den Urlaub fahren. Für die ist selbst im Regen der Rummel eine gute Abwechslung zur eigenen Wohnung."
Der Altstadtfrühling ist noch bis zum 6. April täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet.
zurück zurück